Death man can tell no tales

HISTORISCHES Charles Gibbs (1798-1831) war einer der letzten, in der Karibik aktiven Piraten und auch einer der Letzten, der wegen Piraterie in den USA zum Tode verurteilt wurde.

Im März 1831, einen Monat, bevor er gehängt wurde, schrieb er einen Brief an seine verflossene Geliebte, möglicherweise eine namenlose Piratin, die sich zu der Zeit im selben Gefängnis befand.

BELLEVUE, 20. März, 1831.

Mit Bedauern nehme ich die Feder in die Hand, um einige Zeilen an dich zu richten, meine Gefühle aufgewühlt, eingepfercht in diesen düsteren Mauern, der Körper in Ketten gezwängt und unwiderruflich zum Tode verurteilt. Genug um den stärksten Geist in Finsternis zu hüllen, aber Jesus Christus gibt meiner verzweifelnden Seele Trost. Wenn er sagte, dass er zu mir kommt, werde ich ihn auf keinen Fall vertreiben. Es ist mir unmöglich, dir meine entsetzlichen Gefühle zu beschreiben. Mein Herz ist wie der stürmische Ozean, tobt in der eigenen Schande und es sticht in der Tiefe meiner Seele! Aber ich freue mich auf die angenehme Ruhe, wenn ich mit den Königen der Erde und ihren Beratern ruhen werde. Wo die Bösen aufhören gemein zu sein und wo die Müden Schlaf finden. Dort ruhen sich die Gefangenen gemeinsam aus –dort hören sie die Stimmen ihrer Peiniger nicht, und ich glaube daran, dass dort mein Herz nicht mehr von dem Sturm der Sünde ergriffen wird – denn das, was ich am meisten gefürchtet habe, ist jetzt über mich gekommen. Ich war niemals zufrieden, noch fand ich Ruhe, jetzt kommt die Angst. Lasst den Herrn entscheiden, was nun richtig ist. Als ich dich in Liverpool traf, und eine wärmende Ruhe unsere Herzen erfüllte, und die Justiz uns nicht verfolgte, hätte ich nicht im geringsten gedacht, dass wir uns dereinst in diesen düsteren Mauern eines Gefängnisses wiederfinden würden, der Arm des Gesetzes sein Schwert ausgestreckt hält und wir die Erfüllung eines grauenvollen Urteils erwarten würden. Ich hatte eine gute Zukunft, sie keimte langsam auf und endet nun am Galgen. Ich bin kurz davor das Schafott zu besteigen, Adieu zu der Welt zu sagen und allem, was je mein Herz bewegt hat. Aber ich glaube, dass der Himmel lächeln und auch Mitleid haben wird, wenn mein Körper hoch am Galgen hängt. Ich hoffe, dass du über deine Vergangenheit nachdenken wirst und daran, dass Jesus auch auf dich mit offenen Armen warten wird. Dein Charakter ist verdorben, das ist wahr, aber wenn man sich von dem Bösen lossagt, kann die Seele noch gerettet werden.

Stellen wir uns für einen Moment vor, die Seelen würden vor einem schrecklichen Tribunal stehen und wir würden zum ewigen Feuer verdammt werden. Stell dir das schreckliche Wehklagen der Seelen in der Hölle vor. Es würde dein Herz zerreißen, selbst wenn es so hart wäre wie ein Adamant. Du würdest auf die Knie fallen und Gott um Vergebung bitten, wie eine ausgemergelte Person es für eine Mahlzeit tun würde oder ein sterbender Verbrecher für eine Begnadigung. Bald, sehr bald werden wir einen Weg ohne Wiederkehr gehen. Unsere Namen werden von der Liste der Lebenden gestrichen und auf der, der Toten ergänzt. Doch hoffe ich nie zu den Verdammten zu zählen — ich hoffe Gott wird dich befreien und du all deine Sünden und Torheiten deiner Vergangenheit bereuen. Ich möchte nun meinen Brief als ein sterbender Mann mit einigen Worten beenden, und hoffe, dass der Inhalt dieses Briefes dein Herz wahrhaftig berührt und dich durch dein Leben begleitet.

„Rising griefs distress my soul,
And tears on tears successive roll–
For many an evil voice is near,
To chide my woes and mock my fear–
And silent memory weeps alone,
O’er hours of peace and gladness known.“

In tiefer Freundschaft, CHARLES GIBBS

Dieser Beitrag wurde unter Historisches, Piratinnen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s