Piratinnen in der Kunst- 3 Jahre kunstauto

Das kunstauto hat einen Namen bekommen: Berthold. Es war eine gelungene Präsentation, eröffnet von einer charmanten Rede von mehrmagda. Eindrucksvoll beschrieb sie die einzelnen Etappen des Wartburgs von seinem Fund bei ihrer Verwandtschaft, über seine Instandsetzung durch die Ausbildungswerkstatt GFBM e.V, bis zu den Ausstellungen und Festivals. Alle Stationen des kunstauto fanden sich in einer jeweiligen Installation wieder: Eine Ausgabe der Tageszeitung „Freiheit“, die im Wartburg lag. Kunstobjekte von Installationen im kunstauto von mehrmagda und Gastkünstlern. Ein Videodokumentation von der Reifeprüfung, dem Sommerausflug des kunstauto von Berlin über Schwemmsal nach Ulm und zurück. Und das kunstauto selbst, besonders geschmückt für seine Taufe. Für die, die es verpasst haben oder die, die sich gern noch einmal zurückerinnern, gibt es  hier einige Impressionen vom Kunstraum Richard Sorge.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Piratinnen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s