Awilda- Piratin des Nordens

HISTORISCH/LEGENDE Die Geschichte von Awilda wird von Historikern als Legende abgetan, ist bei den Skandinaviern jedoch sehr beliebt. Awilda soll die Tochter eines skandinavischen Königs aus dem 5. Jahundert gewesen sein, der die Hand seiner Tochter dem Kronprinzen Alf von Dänemark versprochen hatte. Awilda war damit absolut nicht einverstanden und beschloss mit einigen Freundinnen zu fliehen. Als Seemann verkleidet übernahmen sie ein Schiff und bereisten die Ostsee, wo sie auf ein Piratenschiff trafen, das gerade seinen Kapitän verloren hatte. Die Piraten waren sehr beeindruckt von den Neuankömmlingen und besonders von Awilda, die prompt zum neuen Kapitän des Piratenschiffes gewählt wurde. Das Piratengeschäft lief gut und auch der dänische König wurde aufmerksam. Er beschloss ihnen Einhalt zu gebieten und schickte seinen Sohn Prinz Alf mit seinen besten Männern, um die Piraten zu vernichten. Prinz Alf mit seinen Mannen gelang es das Piratenschiff zu entern und die Oberhand im Kampf zu gewinnen. Awilda war so beeindruckt von seinem Mut, dass sie den Kampf unterbrach, sich ihm zu erkennen gab und einwilligte ihn zu heiraten.

Eine Quelle der Legende um Awilda:

THE PIRATES OWN BOOK Authentic Narratives of the Most Celebrated Sea Robbers.
By Charles Ellms ( Originally published 1837)

„Even the females of the North caught the epidemic spirit, and proudly betook themselves to the dangers of sea-life. Saxo-Grammaticus relates an interesting story of one of them. Alwilda, the daughter of Synardus, a Gothic king, to deliver herself from the violence imposed on her inclination, by a marriage with Alf, the son of Sygarus, king of Denmark, embraced the life of a rover; and attired as a man, she embarked in a vessel of which the crew was composed of other young women of tried courage, dressed in the same manner. Among the first of her cruises, she landed at a place where a company of pirates were bewailing the loss of their commander; and the strangers were so captivated with the air and agreeable manners of Alwilda, that they unanimously chose her for their leader. By this reinforcement she became so formidable, that Prince Alf was despatched to engage her. She sustained his attacks with great courage and talent; but during a severe action in the gulf of Finland, Alf boarded her vessel, and having killed the greatest part of her crew, seized the captain, namely herself; whom nevertheless he knew not, because she had a casque which covered her visage. The prince was agreeably surprised, on removing the helmet, to recognize his beloved Alwilda; and it seems that his valor had now recommended him to the fair princess, for he persuaded her to accept his hand, married her on board, and then led her to partake of his wealth, and share his throne.“

Und weil das so romantisch war und so gut passt, jetzt noch der Song „Awilda“ von Kaya Rose in voller Länge :

Dieser Beitrag wurde unter Historisches, Musik, Piratinnen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s